Pizzastein für Grill reinigen, säubern & putzen (Tipps)

Ein Pizzastein auf dem Grill sorgt meistens für eine richtig gute Pizza. Der Stein möchte aber nach der Benutzung auch wieder gereinigt werden, um ohne Rückstände erneut verwendet werden zu können.

Wir zeigen Ihnen nachfolgend die wichtigsten Tipps für eine einfache Reinigung Ihres Pizzasteins für den Grill.

Was ist ein Pizzastein?

Mit einem Pizzastein gelingt die selbst gemachte Pizza besser. Die Steine werden meistens aus verschiedenen Naturmaterialien hergestellt. Diese können Cordierit oder Schamotte sein und sind für Backöfen oder normale Grills unbedenklich einzusetzen.

Der Stein nimmt die Feuchtigkeit beim Backen auf und verteilt die Hitze über die gesamte Fläche, sodass Pizzen, Flammkuchen oder ähnliche Gerichte wunderbar gelingen. Die Steine sind in verschiedenen Farben und Formen erhältlich.

Die richtige Reinigung eines Pizzasteins

Einen Pizzastein zu reinigen, erfordert eine gewisse Vorbereitung. Nach jeder Benutzung sollte der Stein zuerst auskühlen, damit das Material bei der Reinigung keiner hohen Spannung ausgesetzt ist und dem Schutz vor Hitze, da Sie sich sonst sicher die Hände verbrennen.

Das Putzen eines Pizzasteins sollte grundsätzlich nicht mit Wasser durchgeführt werden, da auch hier das Material zu Schaden kommen kann oder sich der Stein mit Wasser vollsaugt und dieses nicht mehr abgeben kann.

Dies gilt allerdings nur für Pizzasteine aus Schamotte. Jedes andere Material kann auch unter fließendes Wasser gehalten werden.

Für das einfache sauber machen empfiehlt sich ein einfacher Ceranfeld-Schaber, um die Essensrückstände auf dem Stein zuverlässig zu entfernen und ihn zu säubern. Wenn sich diese gar nicht entfernen lassen, kann auch Schmirgelpapier zum Einsatz kommen.

Am Ende können Sie den Pizzastein noch mit einem leicht feuchten Tuch abwischen und danach sieht er wieder aus wie neu.

Weber Pizzastein Tipps für den Grill

In dem nachfolgenden Video finden Sie professionelle Weber Grill-Tipps für die Verwendung Ihres Pizzasteins. Die Firma Weber zeigt Ihnen dabei, wie Ihnen die perfekte Pizza gelingt und was Sie dabei beachten sollten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Vom Grill in den Ofen

Sollte der Pizzastein sowohl für den Grill als auch für den Ofen geeignet sein, kann der Stein noch einfacher gereinigt werden.

Sofern Ihr Ofen eine sogenannte Pyrolysefunktion besitzt, kann diese auch zur Reinigung des Steins benutzt werden. Diese spezielle Funktion ist für die Reinigung von Backöfen gedacht und reinigt so den Ofen und gleichzeitig den Stein mit über 500 Grad.

Die Essensreste auf dem Stein zerfallen bei dieser Methode zu Asche und können mit einem passenden Aschesauger schnell aufgesaugt werden.

Nach der Reinigung des Steins sollte diesem genug Zeit zum Auskühlen gelassen werden. Danach kann der Pizzastein noch mit einem Tuch abgewischt werden.

Dunkle Stellen nach der Benutzung

Auch wenn Sie Ihren Pizzastein noch so oft reinigen und säubern, kann es vorkommen, dass sich auf der Oberfläche dunkle Stellen bilden. Dies ist ganz normal und kein Indiz dafür, dass Sie den Stein nicht richtig reinigen.

Über die lange Zeit der Benutzung lassen sich diese dunklen Stellen nicht verhindern und sagen nur aus, dass der Stein oft gebraucht wurde.

Natürlich sollten Essensreste nach wie vor entfernt werden, damit sich keine giftigen Stoffe bilden und das Material irgendwann unhygienisch wird.

Pizza Käse MozzarellaDie No-Go’s beim Säubern eines Pizzasteins

Bei Pizzasteinen aus Schamotte sollten Sie es dringend vermeiden, Ihren Pizzastein mit Wasser oder gar Spülmittel zu reinigen. Dies kann dem Material schaden und der Stein kann danach mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht mehr benutzt werden.

Pizzasteine aus Cordierit lassen sich dagegen auch unter fließendem Wasser säubern und können vorsichtig mit einer Bürste behandelt werden.

Dabei sollten Sie allerdings darauf achten, wie das Material beschichtet ist. Cordierit-Steine, die nur einseitig beschichtet sind, haben genau die gleichen Schwierigkeiten wie Schamotte-Steine und sollten demnach wieder vom Wasser ferngehalten werden.

Natürlich sollten bei allen Pizzastein-Materialien keine Hochdruckreiniger oder chemische Stoffe zur Reinigung verwendet werden. Auch sollten Sie den Stein von Ihrem Geschirrspüler fernhalten.

Eine perfekte Pizza vom Grill

Mit einem passenden Pizzastein gelingen Ihnen die tollsten Rezepte. So können Sie Ihren Grill noch vielseitiger einsetzen und passende sommerliche Gerichte wie Flammkuchen oder selbst kreierte Pizzen hervorzaubern.

Auch Brötchen, Kuchen oder andere Backwaren lassen sich mit dem passenden Stein leicht backen und sorgen für einen tollen Nachtisch.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü