Asche auf Kompost entsorgen | Ist Holzasche kompostierbar?

Wir alle kennen das Problem. In einem gemütlichen Grillabend mit Freunden stellt sich irgendwann unweigerlich die Frage: wohin mit der verbrannten Grillkohle und der entstandenen Holzasche? Gehört diese in den Hausmüll, oder darf die Asche auf dem Kompost entsorgt werden?

Im Folgenden klären wir alle offenen Fragen rundum das Thema Aschen und wie wir die verschiedenen Arten von Asche entsorgen bzw. auf dem Kompost oder im Garten verwenden können.

Was ist Asche überhaupt?

Wissenschaftlich betrachtet ist Asche und somit auch die beim Grillen entstehende Holzasche das Restprodukt einer Verbrennung von organischen Materialien. Die Asche selbst stellt den anorganischen Anteil eines Stoffes dar und besteht in der Regel aus verschiedenen Oxiden und Carbonaten unterschiedlichster Metalle.

Je nach verbranntem Material unterscheidet sich somit auch die Zusammensetzung der entstehenden Asche teilweise deutlich.

Holzasche- unbedenklich, oder doch gefährlich?

Früher galt die Entsorgung von Holzasche auf dem Kompost als komplett bedenkenlos. In der heutigen Zeit jedoch ist die Angelegenheit nicht mehr ganz so einfach. Heute wird Holz in der Regel industriell verarbeitet und infolgedessen auch mit unterschiedlichsten Materialien gegen Abnutzung und äußere Einflüsse behandelt.

Genau diese Stoffe sind es, die Holzasche heute nicht mehr als bedenkenlos anzusehen lassen. Achten Sie daher genauestens darauf, aus welchen Bestandteilen die Asche besteht bevor sie diese entsorgen oder als Dünger verwenden.

Sollten Sie sich einmal nicht vollständig sicher sein, woher die verbrannten Stoffe oder auch die verwendete Holzkohle stammt, verwenden Sie diese bitte nur für reine Blumenbeete. Eventuell enthaltene, bedenkliche oder gar giftige Stoffe könnten andernfalls zunächst in den Boden und später in die angebauten Lebensmittel geraten.

Ein Verzehr könnte dann gesundheitliche Beschwerden nach sich ziehen. Vermeiden Sie dies ganz einfach, indem Sie nur unbehandelte Hölzer und Holzkohle verbrennen. Dann können Sie die entstandenen Rückstände auch ohne Bedenken unter anderem als Dünger im Garten.

Garten Kompost Wiese

Asche kann je nachdem was verbrannt wurde auch im Kompost entsorgt werden.

Entsorgung auf dem Kompost

Die Entsorgung von verbrannten organischen Stoffen wie Holz oder Holzkohle auf dem Kompost kann unter gewissen Umständen eine Reihe von Vorteilen bieten. Die verbrannten Rückstände enthalten in der Regel eine ganze Reihe von wichtigen Nährstoffen, sodass diesen eine durchaus positive Rolle für den Kompost einnehmen können.

Achten Sie dabei aber darauf, nur kleinere Mengen auf einmal zu entsorgen. Hierfür streuen Sie lediglich eine dünne Schicht auf den bestehenden Kompost und mischen diese mit anderem Grüngutabfall. Gerade bei Rasenschnitt lässt sich die Verrottung durch die Hinzugabe von Asche deutlich beschleunigen. Ebenso können sie schwere Erde, wie z.B. Lehmboden mit Holzasche auflockern.

Besondere Vorsicht ist jedoch beim Entsorgen von Asche erforderlich, die beim Grillen entstanden ist. Wenn die Möglichkeit besteht, dass Fett vom Grill in die Asche getropft ist, darf diese auf keinen Fall auf dem Kompost entsorgt werden. Beim Verbrennen von Fleisch und das erhitzte Fett entsteht das in hohem Maße gesundheitsschädliche Acrylamid, welches den Boden dauerhaft vergiften kann.

Tipps für die Entsorgung von Asche aus dem Kamin

Wenn Sie zu den Glücklichen gehören, die einen eigenen Kamin besitzen, stellt sich Ihnen regelmäßig die Frage wohin mit der entstandenen Kohlenasche? Wenn sie ausschließlich unbehandeltes Holz in ihrem Kamin verbrannt haben, lässt sich die Kohlenasche gut kompostieren.

Das Selbe gilt natürlich auch, wenn Sie bio- zertifizierte Pellets in ihrem Kamin verbrannt haben. Besonders einfach ist die Entsorgung, wenn Sie einen Aschestaubsauger verwenden. Mit einem Aschesauger können Sie die entstandene Kohlenasche schnell, einfach und schmutzfrei aus ihrem Kamin entfernen und anschließend bequem entsorgen.

Holzasche als Dünger auf dem Balkon und im Garten

Das folgende Video zeigt ihnen nochmals kurz, aber sehr anschaulich, wie Sie Holzasche sinnvoll als Dünger ihrer Pflanzen verwenden können. Egal ob auf dem heimischen Balkon, oder auch im etwas größeren Garten, verbrannte Holzkohle sollten sie künftig nicht mehr einfach entsorgen, sondern vielmehr für ihren Kompost oder als biologischen Dünger nutzen.

Damit sparen Sie nicht nur eine Menge Geld, sondern schonen auch noch die Umwelt. Mit wenigen Handgriffen und dem Wissen über den Nutzen von Asche wird der vermeintliche Abfall zu einem wertvollen kleinen Gartenhelfer!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü